Ultraschall­untersuchungen in Düsseldorf

Ultraschall/Doppler/Duplex

Der Ultraschall wird häufig zur Erstdiagnostik angewendet. Dies gilt insbesondere für die Diagnostik der Schilddrüse sowie der Bauch- und Beckenorgane. Einen großen Stellenwert hat der Ultraschall für die Differenzierung von Gewebsstrukturveränderungen der weiblichen Brust sowie für die Bestimmung von Größe und Verteilung von Lymphknoten. Häufig werden Halsschlagadern und große Körperschlagadern geschallt, seltener dagegen krankhafte Befunden an Extremitäten und Gelenken.

Doppler und Duplex sind ebenfalls Ultraschalluntersuchungen, die speziell die Durchblutungssituation der Gefäße weiter differenzierbar machen, z.B. zum Ausschluss von Gefäßverengungen (Stenosen) und Gefäßverschlüssen.

Beim Ultraschallverfahren werden keine Röntgenstrahlen angewendet, sodass auch Schwangere und Kinder ohne Nachteile hiermit untersucht werden können.